Quelle: Randolph T. Barker
Virginia Commonwealth University
Preliminary investigation of employee’s dog presence on stress and organizational perceptions. 30.03.2012.

Die Studie hatte folgende wesentliche Ergebnisse:

  • bei Mitarbeitern mit Hund wurde im Laufe des Tages ein Rückgang des Stresses festgestellt
  • bei Nicht-Hundebesitzern, oder denen, die ihren Hund nicht dabei hatten, ein Anstieg des Stresslevels
  • Bei der Gruppe, die ihre Hunde zu Hause ließ, normalerweise die Hunde aber dabei hatte, war ein signifikanter Anstieg des Stresslevels zu beobachten
  • Beobachtet wurde einzigartige hundebezogene Kommunikation am Arbeitsplatz, die zu hoher Leistung und Zufriedenheit der Mitarbeiter beitrugen
  • Unter den Mitarbeitern gab es überwiegend positive Resonanz, man arbeitete besser zusammen und hatte weniger Stress
  • ohne dass man es explizit untersuchte, wurde festgestellt, dass Mitarbeiter ohne Hund sich bei den Kollegen mit Hund zum Ausführen der Hunde anmeldeten

E-Mail
Facebook
Facebook
Instagram